Tarot der Meister
Tarot der Meister

Oswald Wirth

Tarot der Meister

Die hohe Schule der Großen Arkana

Paperback
ca. 376 Seiten

13,8 x 21,5 cm

ISBN 978-3-943012-97-2

19,80 €

inkl. 7 % USt

Derzeit nicht lieferbar

Über dieses Buch

Das Buch der Bücher, das Buch der Welt und des Lebens – alles Wissen und alle Weisheit sind in dem Buch Thoth, wie der Tarot auch genannt wird, vereint.

Die Tarotkarten sind ein magischer Spiegel, in dem wir unser Selbst erkennen. Symbolische Darstellungen höherer Wahrheiten haben den Suchenden in allen Jahrtausenden geholfen, sich nicht nur mit Denkprozessen auseinanderzusetzen, sondern gleichzeitig mit den durch Farben, Formen und Symbolen ausgelösten Empfindungen. Beides zusammen – Denken und Intuition – machen die analoge Wahrnehmung aus, mithilfe derer wir die höchsten Weisheiten für uns erschließen können.

Die uralten geheimnisvollen Bilder der Großen Arkana führen uns auf einen Einweihungspfad zu höherem Bewusstsein. Durch sie wirken mächtige Energien als Resonanz in uns, aktiviert durch die uralten magischen Symbolwelten des Tarot. Diese Symbolkunde, die Wissenschaft der Bildwelten und deren geheime Sprache, ist der Zugang zum höheren Wissen der Menschheit.

In diesem Meisterwerk führt uns Oswald Wirth in die Tiefen der metaphysischen Geheimnisse jeder einzelnen Tarotkarte. Der Tarot lehrt uns, die Tore einer jeden Einweihungsstufe zu öffnen und den »Stein der Weisen« in uns selbst zu finden.

Oswald Wirth (*1860 in der Schweiz, †1943 in Frankreich) war ein weiser Eingeweihter und Meister des Tarot. Er war ein renommierter Heiler, berühmter Rosenkreuzer* und als Hochgradfreimaurer Mitglied im Obersten Rat der Freimaurer des »Alten Angenommenen Schottischen Ritus«, Tarotforscher sowie Schriftsteller und Künstler in den illustren Pariser Bohemienkreisen und Salons. Er arbeitete als Ministerialbibliothekar in Paris und war Herausgeber der Zeitschrift »Le Symbolisme«. In den mystischen Bildern des Tarot entdeckte er die Stationen der magischen Einweihung und die Symbole der Astrologie, Kabbala und Alchemie.

Oswald Wirth steht zusammen mit den großen Geistern der Esoterik Papus, Joséphin Péladan und seinem Mentor und Meister Graf Stanislas de Guaita in direkter Einweihungs-Tradition zum Meister der Magie Éliphas Lévi. Zusammen mit dem legendären Prinzen der Rosenkreuzer Graf de Guaita entwarf und zeichnete er den legendären Rosenkreuzer Wirth Tarot, der in esoterischen Orden und Logen bis heute sehr beliebt ist.

Der Rosenkreuzer Wirth Tarot ist das berühmte erste moderne Tarotdeck, das durch die große Yoga-Meisterin und Grande Dame des Tarot Elisabeth Haich (Autorin der Bestseller »Tarot – die Reise des Helden: 22 Stufen der Einweihung«, »Einweihung«) international bekannt wurde. Wirth arbeitete sein gesamtes Leben an diesem besonderen Tarotdeck. Schnell erkannten andere die tiefe Bedeutung dieses Tarotdecks und so leiteten die Ordensbrüder Arthur Edward Waite und Aleister Crowley ihre eigenen Decks (Rider Waite Tarot, Thoth Tarot) davon ab.

Oswald Wirth verbindet die schweizerisch-deutsche und französische Tradition der Esoterik und schaffte mit seiner fundierten Forschungsarbeit den Brückenschlag zu den britischen Esoterik-Brüdern und -Schwestern z.B. im Golden Dawn.

www.rosenkreuzer-tarot.de

- - -
* Die Rosenkreuzer sind immer die geheimen inneren Kreise der Logen, Orden und Esotrikschulen. In diesen sagenumwobenen inneren elitären Zirkeln geht es um das höhere Einweihungswissen. Das goldene Kreuz ist das Symbol des (goldenen, also transformierten) Menschen und die Rose das der aufblühenden Seele.

Alle Informationen und Werke von Oswald Wirth

Back to Top